FAQ / Häufig gestellte Fragen – und Antworten darauf


Sie sind Grundstückseigentümer und haben offene Fragen? Hier haben wir die häufigsten Fragen – mit Ihren Antworten – für Sie zusammengestellt.

Anfrage / Kaufpreisangebot

Wann erhalte ich ein explizites Kaufpreisangebot?

Insofern wir nach der ersten Kaufpreiseinschätzung Ihr Feedback und Ihre Freigabe zur Detailprüfung erhalten haben, können wir ihnen je nach Austausch mit dem Bauamt, in der Regel innerhalb von 14 Tagen ein explizites Kaufangebot unterbreiten.

Ist das Kaufpreisangebot für mich als Eigentümer verbindlich?

Das Kaufpreisangebot wird von unserer Seite verbindlich abgegeben.

Sie als Eigentümer sind selbstverständlich nicht daran gebunden und können weiterhin die Konditionen verhandeln, oder auch anderweitig das Grundstück veräußern, ohne dass Ihrerseits Kosten durch unsere Leistung entstehen.

Entstehen für mich Kosten oder eine vertragliche Bindung?

Der Service ist für Sie als Eigentümer absolut kostenfrei und basiert auf keinerlei vertraglicher Verpflichtung, Alleinauftrag oder Exklusivität, sodass Sie weiterhin auch alleine Ihr Grundstück beliebig veräußern können.

Ist mein Kaufpreis abgesichert?

Grundsätzlich ist Ihr Kaufpreis entweder durch Eigenkapital oder durch Finanzierungsbestätigungen der Bank abgesichert. Gern senden wir Ihnen hierzu auch unsere Bonitätsauskunft zu.

Wie entsteht mein Kaufpreis?

Der Kaufpreis Ihres Grundstückes wird durch das Potential eines Neubaus definiert. Je mehr auf Ihrem Grundstück gebaut werden kann, desto höher auch der Kaufpreis für Ihr Grundstück. Letztendlich ist aber nicht die Größe des Grundstückes entscheidend, sondern das Baurecht dazu. Extrem ausgedrückt: ohne Baurecht hat ein Grundstück nur den Wert einer landwirtschaftlichen Fläche/Acker.

Warum ist die Kaufpreishöhe über dem Verkehrswert?

Sachverständige und Makler begutachten zumeist nur den Bestand einer Immobilie. Die Bauland-Kanzlei schaut hinter die Kulissen und prüft im Detail das Potential einer Nachverdichtung bzw. Neubebauung, sodass hierdurch eine ganz differenzierte Wertschöpfung entsteht. Im Mittel liegen unsere Grundstückspreise tatsächlich und nachweislich bei 142% des Verkehrswertes. Ausreißer von 215 % sind hier auch möglich.

Wie lange dauert der Verkaufsprozess?

Insofern Planungssicherheit bei dem Baurecht besteht, kann es vom ersten Kaufpreisangebot bis zur Kaufpreiszahlung nur 6-8 Wochen dauern.

Falls baurechtlich noch der Sachverhalt zu klären ist, oder ggf. Ein vollständiger Bebauungsplan erforderlich ist, können bis zur Übergabe zwischen 1-2 Jahre vergehen, sodass Sie nie früh genug in die Verkaufsgespräche gehen können, selbst wenn der Verkauf erst in Jahren ansteht.

In welchem Zustand kann ich mein Grundstück übergeben?

In der Regel wird das Grundstück im gegenwärtigen Zustand, entweder besenrein oder auch ungeräumt übergeben. Altlasten werden übernommen, ebenfalls der Abriss des Altbestandes. Die genauen Konditionen hierzu werden zusätzlich zu Ihrer Sicherheit auch im Kaufvertrag festgehalten.

Insofern Sie Ihr Grundstück altlastenfrei übergeben wird dies zu Ihren Gunsten in den Konditionen berücksichtigt.

Grundstücke

Welche Art von Objekten suchen Sie?

Die Bauland-Kanzlei prüft Grundstücke mit jeder Nutzungsart, somit auch baureifes Bauland, Abrissobjekte, sowie Entwicklungsflächen.

Primär steht eine Entwicklung zu wohnwirtschaftlichen Zwecken im Vordergrund, wobei bei entsprechender Größe der Grundstücke auch Projektierungen von Gewerbeobjekten mit Einzelhändlern, Fachmarktzentren, oder altersgerechtes Wohnen häufig eine Lösung ergibt.

Welche Größe sollen die Grundstücke haben?

Je nach Lage und Einzugsgebiet haben die gesuchten Grundstücke eine Größe von 1.000 m² bis hin zu 50.000 m². Größere Flächen gern auf Anfrage je nach Entwicklungspotential.

Welches Kaufpreis-Volumen wird angekauft?

Grundsätzlich hat sich ein Grundstück ab einem Ankaufspreis ab 1 Mio. € für unsere Projektierung als rentabel erwiesen. Derzeit ist ein maximales Ankaufsprofil auf 25 Mio. € gesetzt, wobei wir jedes Grundstück einer eigenen Prüfung unterziehen und so auch Abweichungen vorkommen.

Die Bauland-Kanzlei

Sind Sie ein Makler?

Grundsätzlich prüfen wir die Grundstücke für den eigenen Ankauf in unsere eigene Bauträger-Gesellschaft, ggf. zum Ankauf in eine Projektgesellschaft, oder ein Ankauf direkt durch unsere Investoren/ Banken/ Fonds für langfristigere Entwicklungen.

Was unterscheidet Sie vom Makler?

Durch unseren Service entstehen auf Seiten des Eigentümers keinerlei Vertragsbindung, Verbindlichkeiten oder Kosten, sodass die Analyse des baurechtlichen Potentials und damit die Bewertung grundsätzlich eine kostenfreie Vorleistung unserseits darstellt.

Insofern ein Grundstück für uns nicht zum Ankauf in Frage kommt, bieten wir dennoch eine Beratung auf Honorarbasis an.
Ein Makler im klassischen Sinne vermittelt Immobilien im Bestand.

Die Bauland-Kanzlei hingegen ermittelt das baurechtliche Potential und somit auch das Know-How zur Projektentwicklung und der Bauträgertätigkeit mit ein, sodaß ein Ansprechpartner vollumfänglich alle fachlichen Fragen rund um die Immobilie abdeckt.

In welcher Region arbeitet die Bauland-Kanzlei?

Unser Standort ist Taunusstein bei Wiesbaden bzw. Frankfurt, wobei wir bereits Deutschland weit Projekte abgeschlossen haben und auch weiterhin deutschlandweit Grundstücke suchen. Die Distanz zum Objektstandort ist einerseits durch die digitalisierte Bauland-Kanzlei- Methode nicht nur unproblematisch, sondern auch völlig zu vernachlässigen. Zudem gewährleistet unser deutschlandweites und permanent wachsendes Netzwerk kurze Reaktionszeiten auch vor Ort. Unabhängig hiervon ist unser Strategischer Einkauf auch in ganz Deutschland für Gespräche vor Ort verfügbar.

Welche Nutzungsart realisieren Sie selbst?

Mit unserer eigenen Bauträgergesellschaft bauen wir Einfamilienhäuser, Mehrfamilienhäuser, Reihenhäuser und Doppelhäuser.

Bei Gewerbeobjekten ziehen wir Spezialisten für die Gestehung hinzu.

Warum sollte ich mich für eine Zusammenarbeit mit der Bauland-Kanzlei entscheiden?

Ihr großer Vorteil ist, dass Sie nachweislich nur gewinnen können!
Da Sie keine Kosten oder vertragliche Bindung haben, könne Sie jederzeit flexibel agieren, erhalten aber durch die Zusammenarbeit die Möglichkeit einen maximierten Kaufpreis für Ihre Immobilie zu erhalten, selbst wenn Ihnen bereits gute Angebot vorliegen. Im schlechtesten Fall haben wir Ihr Grundstück kostenlos für Sie auf Herz und Nieren geprüft und Sie wissen, was es tatsächlich wert ist, oder welches Potential dort schlummert.

Was macht die Bauland-Kanzlei so besonders?

Eine Spezialisierung rein auf Grundstücke hat über Jahre hinweg ein konzentriertes Netzwerk von Profis entstehen lassen. Dies in Verbindung mit der Bauland-Kanzlei-Methode zur Analyse & Bewertung von Grundstücken, auch aus der Distanz heraus, ermöglicht unvergleichbare Reaktionszeiten zum Vorteil der Eigentümer, als auch der Investoren und somit eine erhöhte Wertschöpfung mit transparenter Kalkulation.